Amüsantes

Lieselotte war als Kunstwerk nie ganz ernst gemeint, hatte aber vor allem bei den Kindern aus der Nachbarschaft für viel Freude gesorgt.
Anna, eine Nachbarstochter, die damals vier Jahre alt war rätselte lange, wie die Skulptur heißen sollte, bis sie eines Abends in der Tür stand und sagte, “ich weiss jetzt wie sie heißen soll, sie soll Lieselotte heißen” und fortan hieß sie so.
Später kam Lieselotte sogar ins Fernsehen und Anna´s Statement zum Streit um Lieselotte war eindeutig: “Ich will dass Liselotte bleibt.”
 

 

Lieselotte hatte nun vorübergehend die Farbe gewechselt.
das half ihr auch nichts sie bekam Asyl am Ostdamm in Dülmen dort wurde sie von nächtlichen Randalierern zerstört